Von Mount Isa nach Townsville

Da sind wir nun in Mount Isa. Von den einen als toller Ort, von anderen als scheussliche Stadt beschrieben. Wo im südaustralischen Whyalla die Schwerindustrie und die Wohngebiete noch voneinander getrennt gelegen waren, so hat man in Mount Isa scheinbar die Synthese der beiden versucht. Die schwarz qualmenden riesengrossen Schornsteine der Blei- und Kupfer produzierenden Industrieanlagen sind beinahe von überall her zu sehen. Im Hintergrund türmen sich riesige Abraumhalden.

Abraumhalden und Schornsteine hin oder her, wir geniessen die Ruhetage in Mount Isa. Zudem treffen wir zwei Altbekannte Gesichter wieder. Leute die wir das erste Mal in Westaustralien kennen gelernt haben und denen wir später im Northern Territory wieder begegnet sind.

Des weiteren haben wir das Vergnügen jeden Abend Helene's Waltzing Matilda Show in der Camp Kitchen des Caravan Parks beiwohnen zu können.

Mit lockeren Beinen und ermutigt von der Tatsache den halben Weg von Tennant Creek zur Ostküste bereits hinter uns zu haben, nehmen wir die hüglige aber abwechslungsreiche Etappe nach Cloncurry in Angriff. Danach wird es aber noch einmal richtig monoton. Die Fahrt geht für Tage durch scheinbar unendliche Gras-Ebenen. Nach wie vor kämpfen wir immer noch gegen den konstant hartnäckigen Gegenwind. Immerhin erreichen wir nun aber beinahe jeden Abend wieder eine Ortschaft mit Einkaufsgelegenheit. Die Food- und Wasserschlepperei in Australien scheint für uns ein Ende zu haben. Wir übernachten jeweils auf den Caravanparks der gemütlichen Country Towns entlang des Flinders Highways. Nach Julia Creek, Richmond, Hughenden und Pentland erreichen wir Charters Towers und sind sozusagen wieder zurück in der „Zivilisation“.

Von hier nach Townsville ist es dann noch ein „Katzensprung“. Mit einer Übernachtung auf einem Roadside Rest Area erreichen wir die Ostküste. Wir freuen uns bereits auf den Besuch bei unserem Warmshower Host in Mount Louisa.

Bei Kent und Fon fühlen wir uns als Teil der Familie. Wir sind auch bei den beiden Jungs schnell akzeptiert und gehen mit allen überall hin mit. Ein besonderes Ereignis ist der Marktbesuch am Sonntagmorgen. Kent zieht mit seinem dreirädrigen Recumbent Bike, einen Personenanhänger und einen Materialanhänger. Auf dem ersten Anhänger sitzt seine ganze Familie und im zweiten werden die eingekauften Sachen verstaut...eine nicht ganz durchschnittliche australische Familie!

Vielen Dank für die schöne Zeit mit Euch!!

  • Von Mount Isa nach Townsville_1
  • Von Mount Isa nach Townsville_2
  • Von Mount Isa nach Townsville_3
  • Von Mount Isa nach Townsville_4
  • Von Mount Isa nach Townsville_5
  • Von Mount Isa nach Townsville_6
  • Von Mount Isa nach Townsville_7
  • Von Mount Isa nach Townsville_8
  • Von Mount Isa nach Townsville_9


Drucken